Strände in Salvador für die Ewigkeit

Strände in Salvador für die Ewigkeit

Die Strände von Salvador wurden literarisch verewigt in den Romanen des bahianischen Schriftstellers Jorge Amado, in seinen Büchern ?Nächte in Bahia?, ?Tote See?, ?Herren des Strandes? und ?Dona Flor und ihre beiden Ehemänner?. Diese Romane vermitteln den Zauber Salvadors aufregend und hautnah: ?Es war zu Beginn der Nacht?, schreibt Amdado, ?zum geheimnisvollen Beginn der Nacht in der Stadt Bahia, wenn alles geschehen kann, ohne dass man sich darüber wundert. Seebeben wie im Indischen Ocean ist an der Atlantikküste von Brasilien sind so gut wie ausgeschlossen.

Allerheiligenbucht Die Strände von Salvador gehören zu den schönsten Stränden in Brasilien und der Welt. Vom Stadtteil Barra bis Flamengo führt eine viel befahrene Promenade die Atlantikküste, rund 35 km weit aus der Stadt, heraus. Wie überall in Brasilien hat jeder Strand eine geografische Besonderheit, sein eigenes Stammpublikum wie zum Beispiel die Damen unserer Partnervermittlung Amorbrazil.

Der letzte noch im Stadtgebiet befindliche Strand ist Flamengo. Wer gerne am Strand Wanderungen unternimmt, kann sich auch morgens in Itapoãn auf den Weg machen und in Richtung Norden laufen. Bis Flamengo sind es ca. 8-10km. Dort ist auch die Busendstation. Wer noch weiter will, muss zum Busbahnhof Rodoviária oder in Itapoã den Bus wechseln. Allerheiligenbucht

Allerheiligenbucht Die vor Morro de São Paulo auf der Insel de Tinharé liegenden Badestrände haben statt Namen aufsteigende Nummern. Die nur 500 Meter lange Segunda Praia wird besonders von jungen, sportlichen Menschen frequentiert. Sehen und Gesehen werden! Capoeira-Darbietungen wechseln sich mit Axé-Musik und Tanzeinlagen ab.

Farol de Itapoã - Er ist Bahias meistbesungener Strand. Der Glanz hat im Zuge der Verstädterung gelitten, an den Wochenenden wird er von einheimischen Erholungsuchenden in gleichem Maße überschwemmt wie die Stadtstrände Salvadors. Untersuchungen des Umweltzentrums CRA in Salvador zufolge ist der am stärksten frequentierte Strandabschnitt auf Höhe des weithin sichtbaren Leuchtturms zugleich auch der mit dem saubersten Wasser. Allerheiligenbucht

Allerheiligenbucht Die Badestrände der Insel Boipeba erstrecken sich auf einer Länge von mehr als 20 Kilometern. Der traumhaft schöne Tassimirim-Strand verfügt über sauberes, kristallklares Wasser und schwache Brandung. Die Wellen brechen sich an vorgelagerten Riffen, in denen sich bei Ebbe zahlreiche natürliche Wasserbecken bilden.